OpenIdea: magdas Social Business Mit wirtschaftlichen Mitteln soziale Probleme lösen - Gabriela Sonnleitner

magdas wurde als Social Business Tochter der Caritas der Erzdiözese im April 2012 gegründet. Ziel ist es soziale Fragen, wo immer es sinnvoll und möglich erscheint, unternehmerisch zu lösen. Die Kriterien des Social Business gehen auf die Grundidee des Nobelpreisträgers Muhammed Yunus zurück: Keine Gewinne, die nicht reinvestiert werden. Keine Förderungen, die nicht auch jedem anderen privaten Unternehmen offenstehen. Die magdas Betriebe – magdas HOTEL, magdas REINIGUNG, magdas ESSEN, magdas RECYCLING - tragen sich wirtschaftlich selbst, ohne dabei das eigentliche Unternehmensziel aus den Augen zu verlieren: die Lösung einer sozialen Herausforderung.

magdas Hotel hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Fluchthintergrund in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Von zwanzig ehemaligen Flüchtlingen und fünfzehn Hotelprofis betrieben und in Kooperation mit Künstler*innen, Architekt*innen und Studierenden gestaltet, ist das magdas Hotel ein Platz für Begegnungen weit über die klassischen Grenzen eines Hotelbetriebes hinaus.

Gabriela Sonnleitner, Geschäftsführung magdas
Seit Juli 2015 hat Gabriela Sonnleitner gemeinsam mit Michael Kleinbichler die Geschäftsführung von magdas Social Business/Caritas Services GmbH inne. Die Geschäftsführung ist die ideale Verbindung ihrer profit sowie nonprofit-Erfahrung: Gestartet hat Gabriela Sonnleitner während ihres Studiums bei Wien-Tourismus, wo sie als Kärntnerin mehr als 5 Jahre lang für Wien Werbung machte. Danach ging es nach London und sie arbeitete bei einer großen Werbeagentur und bei Marks & Spencer, einer internationalen Kaufhauskette. Zurück in Wien übernahm Gabriela Sonnleitner die Kommunikationsleitung des Österreichischen Hilfswerks. Nach zwei Jahren wechselte sie in die gleiche Position bei der Caritas Österreich, wo sie neben österreichweiten und internationalen Kampagnen und Fundraising-Aktivitäten auch die Medienarbeit sowie Social Media-Aktionen leitete. 2011 kam von Ketchum Publico das Angebot als Kreativdirektorin und Senior Consultant in ihre Agentur zu wechseln. Ihr Herz schlägt aber eindeutig für mehr Sinn im Leben, deshalb ging sie nach knapp drei Jahren zurück in die NGO-Welt zu Licht für die Welt und übernahm schließlich vor 4 Jahren die Geschäftsführung der magdas Social Business Gruppe (Caritas Services GmbH), zu der auch magdas HOTEL gehört.

Veranstaltungsort

Designforum Vorarlberg